Diese Webseite nutzt Cookies für eine bessere Benutzerfreundlichkeit und den sicheren Betrieb. Ein Tracking findet nicht statt. Mehr Informationen unter Datenschutzerklärung.

2013

28.11.2013

Celler Allertal CTF, 24.11.2013

Kann mal irgendeiner Uwe Bescheid geben, dass jetzt Ruhe und Pause angesagt ist? Jetzt sammelt der Kerl sogar im tiefsten Winter Punkte. Wo soll das bloß hinführen?

Hier sein Bericht:

"Auch wenn der BDR und wohl auch der TKH/Radsport die Bücher für 2013 augenscheinlich geschlossen haben: Es endet am 31.12.2013. Gemeint sind die Möglichkeiten zur Sammlung von KM und Wertungspunkten um und in Hannover.
Ich habe es getan und bin in Celle die o.g. CTF (Details zur Strecke unter: www.esv-fortuna-celle.de) gefahren. Über gut ausgeschilderte und überwiegend unbefestigte Waldwege ging es parallel zur Aller von Celle OT Klein-Hehlen über Hambühren nach Oldau über die Aller und über Groß Hehlen zurück nach Celle in zwei Runden durch das Allertal. Verpflegung und Streckenausschilderung waren besten. Mein Dank geht hier an den Ausrichter.
Das Wetter hat es mit uns Teilnehmern gut gemeint (Wolkig, teils sonnig bei ca. 6 Grad). Und wie es sich für eine CTF gehört: Klamotten und Rad wurden schön eingedreckt. Zur Belohnung wurden 66 KM und 4 Punkte durch den Veranstalter quittiert.
 
Hinweis: Letzte Möglichkeit zur Teilnahme an einer CTF in 2013 in dieser Gegend: 1. Silvester CTF des Radsportbezirks Hannover am 31.12.2013, 11:00 Uhr ab Stammestr. 104  in 30459 Hannover-Linden (Vereinsheim des SV Linden Alexandria).
Es geht in 2 Runden durch die Leinemasch über insgesamt gesamt ca. 38 KM (2 Punkte)."

Uwe


20.11.2013

Lipperland-Marathon 16.11.2013/ Bothfelder Waldlauf 17.11.2013

Aktivitäten am Wochenende. Trainer Stefan W. lief "mal eben" einen Marathon, und wählte dafür einen Lauf durch das schöne Weserbergland aus. Beim Bothfelder Waldlauf lief Nicole über 5km auf den 2. Platz ihrer Alterklasse. Heiner B. spulte über 10km, gewohnt routiniert, sein Program ab. Ein 7. Platz in der M60 war der Lohn. Die Ergebnisse. [S]


05.11.2013

Bultlauf - Post SV Hannover 3.11.2013

Das ist doch mal was anderes. Nicht immer nur auf Asphat- oder befestigten Wegen. Hier ging es auch mal querfeldein, und einen Hügel hatten die Veranstalter auch eingebaut. Stefan W., Nicole und Heiner B. nahmen diese Herausforderung an, und Plazierten sich in ihren jeweiligen Altersklassen weit vorne. Die Ergebnisse. [S]


28.10.2013

Ricklinger Volkslauf, 27.10.2013

30.10.2013

Ricklinger Volkslauf 27.10.2013

Winter im Frühling, Sommer im Herbst... übers Wetter wollte ich ja eigentlich nichts mehr sagen. Aber schön war es in Ricklingen. Trainer Stefan W. lief, über 10km, mal wieder allen TKHlern davon. Nur Olli konnte ihm einigermassen folgen. Heiner B. spielte seine Routine aus, und zeigte den jungen Dachsen die Hacken. Aber ich behaupte jetzt einfach mal, dass Nicole, Dieter und Marco auch viel Spass bei diesem wunderbaren Volkslauf hatte. Claudia begnügte sich mit der 6,1km Strecke, und kam in ihrer Altersklasse als 3. aufs Treppchen. Die Ergebnisse. [S]

hier weitere Fotos.


16.10.2013

Harz-Gebirgslauf 12.10.2013

Oh Oh, das Alter! Ich werde vergesslich. Hätte ich doch beinahe Michael P. vergessen, der sich dieses Jahr die schwierigen Strecken vorgenommen hat. Beim Harz-Gebirglauf über 22km legte er ein flottes Tempo vor. Wollen wir mal abwarten, was er als nächstes plant. Rennsteig...? Swiss-Alpin...? Das Ergebnis. [S]

Video von Michaels Zieleinlauf siehe hier


07.10.2013

Volkslauf Wettbergen 06.10.2013

Man muss ja nicht nach Bremen fahren, um Bestzeit zu laufen. Mareike "erledigte" das über 10km in Wettbergen. Glückwunsch! Stellt sich mir nur die Frage: Was haben unsere Herren das ganze Wochenende gemacht . Das Ergebnis. [S]


07.10.2013

Bremen-Marathon 06.10.2013

Zwei Starterinnen, zwei Bestzeiten. Das ist die TKH-Bilanz beim Halbmarathon in Bremen. Anna M. verbesserte dabei ihre Zeit um acht Minuten. Sie war vielleicht besonders motiviert, weil sie in ihrer Heimatstadt lief. Petras alte Bestmarke war grad mal zwei Wochen alt. Jetzt hat sie noch mal einen drauf gesetzt und da geht noch was . "Aber das heben wir uns für nächstes Jahr auf". Die Ergebnisse. [S]


05.10.2013

Benther-Berg-Lauf 03.10.2013

Herbst im Benther Berg. Die Blätter färben sich langsam gelb, oder rot. Vom Sportplatz in Benthe ist es ein wunderschöner Anblick. Es ist kühl, aber die Sonne scheint aus allen Knopflöchern. Beste Laufbedingungen und wer an diesem Tag nicht hier war, hat echt was verpasst. Leider nahmen nur wenige TKHler die Gelegenheit wahr, hier zu laufen. Manfred hatte etwas Respekt vor den Bergen und begnügte sich mit der 3,6km Strecke. Stefan W. und Heiner B. liefen die 10km Runde, auf der wirklich nur ein "ernsthafter" Berg im Weg steht (also keine Ausrede für die, die nicht da waren ). Mario K. gab sich "das volle Programm" von 21,8km. Da ging es dann mehrmals über den Berg; das war dann schon ein bisschen anspruchsvoller. Die Ergebnisse. [S]


01.10.2013

Berlin-Marathon 29.09.2013

Das ist "saustark"!!! Was anderes fällt mir dazu nicht ein. Dass Hendrik gut in Form war, deutete sich ja schon an. Beim Berlin-Marathon unterbot er nun die 3:30er Marke. Er lies sich auch nicht von einer Erkältung eine Woche vorher bremsen. "Auf der letzten Naht" kam er ins Ziel. Aber ich muss ja sagen, wenn er das locker gelaufen wäre, hätte mich das arg gewundert . Das Ergebnis. [S]


01.10.2013

Rothaus RiderMan in Bad Dürrheim, 27. - 29.09.2013

Wie bereits erwähnt, beendeten einige TKH-Radsportler die Saison bei den RTF-Veranstaltungen in Garbsen, s.u..
Für Andere war der Rothaus Riderman in Bad Dürrheim der Saisonhöhepunkt. An dieser Stelle einen ausdrücklichen Dank an Gudrun und Klaus für die immerwährende Unterstützung an diesen Tagen. Es war für die beiden sicherlich nicht einfach, die aufgeregten, ja manchmal auch frustrierten und motzenden Athleten immer wieder in die Spur zu führen. Nach den Rennen wurde aber bei einer guten Tasse Kaffee und einem vorzüglichen Stück Torte, kredenzt von den Oberbaldinger Landfrauen, die Stimmung zunehmend heiterer.
Klaus fasste in seinem Bericht die Tage zusammen. Zudem sind hier Fotos und die Ergebnisse zu sehen. [H]


01.10.2013

Ende der RTF-Saison 2013

Am Wochenende fanden die letzten beiden regionalen RTF-Veranstaltungen in dieser Saison statt. Und wer schwang sich wieder mal in den Sattel? Natürlich Gitta und Uwe, aber auch das "Phantom" Maik ließ es sich nicht nehmen, dem Wind die Stirn zu bieten.

Gittas Bericht:
"Am Wochenende konnten nochmal Punkte und Km bei der Doppelveranstaltung des RSC Garbsen gesammelt werden. Das Wetter versprach ja Sonne, doch als ich am Samstag um 7:30 Uhr mich auf mein Rad schwang, um nach Garbsen zur RTF zu fahren, war ich schon erschrocken, wie kalt es war(3°). Mit klammen Händen kam ich dort an und wärmte diese bei einer heißen Tasse Kaffee. Sehr erfreulich war es, dass es bei der 1. Kontrolle warmen Tee gab. Lob an den Veranstalter. Der 2. Tag war um 2° Grad wärmer, dafür aber sehr stürmisch!! Aber dies hat Maik ja schon geschildert."

Und hier folgt Maiks Schilderung:
"Nun endet auch meine Radsaison. Ich hatte noch die vorgeschriebene Windkanalprüfung abzulegen und habe dies bei der Garbsener WINTER-RTF erledigt. Zukünftig werde ich den Spruch "Nur fliegen ist schöner" vorsichtiger verwenden. Somit sind auch die wichtigsten Naturereignisse auf den Reisen integriert worden.
Eine schöne 1. Saison. Freue mich schon auf Nummer zwei. Zahle 3 Punkte und 118 km auf das Allwetterkonto ein."
RTF-Wertung (H)


23.09.2013

Hiddestorfer Rübenlauf 22.09.2013

Am Sonntag fand wieder der schon traditionelle Hiddestorfer Rübenlauf statt. Auch hier war unsere Laufgruppe mit einigen Teilnehmern vertreten. Anja ging über 5km an den Start und zeigte, dass sie Spaß an solchen Wettkämpfen hat. Ein wunderbares Beispiel für viele andere, die sich auch mal "aufraffen" sollten . Spaß hatte auch Olli, der, durch widrige Umstände bedingt, erst seinen dritten Wettkampf diese Saison bestritt. Wie er "Lönsparksport" verriet, hätte er gerne an mehr Volksläufen teilgenommen. Über die Halbmarathon Distanz lief Petra eine phantastische Bestzeit! In Begleitung von Holger, der nach langer Verletzungszeit auch wieder aktiv wurde, näherte sie sich langsam der 1:40-Marke. Trainer Stefan W. war ebenfalls über diese Strecke am Start, ist in den Ergebnislisten aber immer noch unter "Garbsener SC" zu finden . Die Ergebnisse. [S]


23.09.2013

Ostfalen-RTF in Königslutter, 22.09.2013

Um einen frischen freien Kopf für die gestrige Wahlentscheidung zu bekommen, fuhren unsere RTF-Cracks Uwe und Gitta vorher noch bei der Ostfalen-RTF. Weitere 3 Punkte gingen dabei für Beide in die RTF-Wertung ein.

Hier der Bericht von Gitta:
"Gestern bin ich die obige RTF gefahren. Zu einer Familien freundlichen Zeit 10:00 Uhr ging es bei noch sehr kühlen Temperaturen los. Ich entschied mich die lange Strecke 117 km zu fahren, die längere Strecke 155 km wurde vom Veranstalter gestrichen, da nicht genug Helfer zur Verfügung standen, dennoch war dieser mit der TN-zahl von ca. 140 sehr zufrieden. Der Veranstalter hat eine sehr anspruchsvolle und landschaftliche schöne Strecke ausgesucht. Es ging durch den Lappwald auch der Elm musste überquert werden ca. 4 km bei 9-10 % Steigung. An den Kontrollpunkten wurden die Fahrer von den sehr freundlichen Helfer verwöhnt. Auch war die Strecke sehr gut ausgeschildert, die Hinweise konnte man schon von weitem erkennen. Der Name Ostfalen RTF ist darauf zurück zuführen, dass dieses Gebiet vor langer Zeit geschichtlich Ostfalen genannt wurde. [H]


18.09.2013

Nachtlauf Hannover, 13.09.2013

Beim Nachtlauf gingen unsere beiden ehemaligen "Vielstarter" mal wieder an den Start. Nachdem sich Susann und Maik (der hat jetzt das Radfahren für sich entdeckt) in der letzten Zeit etwas rar gemacht haben, haben sie hier wieder zugeschlagen. Hendrik ist mitten in der Berlin-Marathon Vorbereitung und "trabte" entspannt durch die Stadt. Die Ergebnisse. [S]

Anmerkung: Michael P. ist beim Deisterberglauf gestartet. Leider konnte ich das Ergebnis bis jetzt nicht ermitteln. Sobald es da ist, wird selbstredend darüber berichtet.


16.09.2013

Uwes Alpencross 2013

Na toll! Da versucht man mühsam Eindruck mit den 85km bei der Lauenauer RTF zu schinden s.u., da kommt Sportkamerad Uwe daher und berichtet von seiner schönen Alpenüberquerung (430km mit 4300Hm) siehe hier [H].


16.09.2013

RTF Lauenau, 15.09.2013

Zum Ende der Radsaison konnte man gestern in Lauenau noch mal ordentlich Höhenmeter schrubben. Gitta, Iris, Gunnar, Mario und Harm begnügten sich mit der 85km-Runde. "Streber des Tages" waren Gudrun und Klaus, die auf der 119km-Runde etwa 1800Hm bewältigten. RTF-Wertung und Fotos [H]


09.09.2013

RTF Rund um den Ith, 08.09.2013

Bei der gestrigen RTF gingen mir ab Start Pattensen über Coppenbrügge, Mehle, Marienburg und zurück nach Pattensen Lieder wie "Regentropfen, die an mein Fenster klopfen", "Barfuß im Regen" oder "Am Tag als der Regen kam" nicht aus dem Kopf. Wir - Gitta, Gunnar, Iris, Mario, "Phantom" Maik, Gudrun, Klaus, Uwe und ich - waren uns einig: eine 75km-Tauchfahrt waren bei den gestrigen Bedingungen völlig ausreichend. RTF-Wertung [H]


07.09.2013

Lehrter Abend-City-Lauf, 06.09.2013

Ein schöner, warmer Spätsommerabend. Harm und viele, viele andere Zuschauer, haben durchaus etwas geboten bekommen, auf den fünf Runden durch die Lehrter City. Gut erholt von seinen grandiosen Triathlon Auftritten dieses Jahr zeigte sich Mario. Obwohl ihm die 10km schon "zu kurz" sind. Iris, die für einen extrem sympathischen Verein unserer schönen Stadt startet, machte ebenfalls eine Pause vom Triathlon. Wettersensibelchen Stefan K. war es mal wieder "zu warm", aber irgendwas hat der ja immer . Die Ergebnisse. [S]


 


02.09.2013

RTF Nienburg "Über jede Schippe Sand", 01.09.2013

Gunnar war als einziger TKH-Radsportler am Wochenende bei einer RTF dabei. Bei der Nienburger RTF meisterte er "jede Schippe Sand" und konnte dafür 2 Wertungspunkte verbuchen. Aktueller Stand der RTF-Wertung siehe hier. [H]


01.09.2013 

Maschsee Triathlon, 31.08.2013

Die letzten drei Vorbereitungswochen vor dem Maschsee Triathlon standen bei Mario und Harm zwangsläufig unter dem Motto "Weniger ist mehr!". Entsprechend waren die Erwartungen relativ gering und die Erleichterung umso höher, dass der Wettkampf über die Olympische Distanz für beide wirklich zufriedenstellend verlaufen ist.
Schön war es, die Ex-TKHler Maike und Christian mal wieder getroffen zu haben. Und dass Iris, die leider für den falschen Verein "95+1" startet, mal wieder einen tollen Wettkampf abgeliefert hat, ist man ja schon von ihr gewohnt. Seine Zeit vom Vorjahr unterbot Christian, ein "Fast-TKHler" (er weiß es nur noch nicht) deutlich. Vielleicht lag es am harten, aber fairen Kampf, den er sich zwischenzeitlich mit Iron-Mario geboten hat.

Über die Sprintdistanz erzielte Manfred eigentlich eine gute Zeit. Eigentlich, wenn man nicht die Wechsel berücksichtigt. "Manfred und die Wechsel" - irgendwann wird es einen Roman mit diesem Titel geben, reich gespickt mit Anekdoten. Freiwillige oder besser gesagt Mutige vor, die Manfred das Wechseln beibringen können. Aber Achtung, einige Leute hat er bereits verschlissen Ergebnisse [H]

Und hier einige Fotos. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle TKHler, die an der Strecke standen und die Teilnehmer anfeuerten.


27.08.2013

Eilenriederennen, 25.08.2013

Beim diesjährigen Eilenriederennen am Lister-Turm, gab es von Mitgliedern unserer Laufgruppe wieder gute Leistungen. Über 10km wollte Hendrik "unter 45 Minuten" laufen und bekam die Anweisung, nicht zu schnell los zu laufen . Aber anscheinend wußte er selber nicht, wie gut er in Form ist und lief in ganz neue Bereiche vor. Glückwunsch, ganz stark!!! Petra lief, auf gleicher Strecke, auch Bestzeit, und bestätigt die guten Trainingseindrücke. Bei besserer Renneinteilung wäre bestimmt noch mehr "drin" gewesen, als der 8. Platz in der Frauen Gesamtwertung. Das lässt für die Zukunft noch einiges erwarten . Heiner B. bewiess mal wieder, dass er die 55 Minuten fest im Griff hat. Anja entschied sich ganz spontan zu einem Start, statt Training, und Susann bewältigte die Strecke halb walkend, halb laufend. Priska musste ihren Start im Halbmarathon kurzfristig, wegen Kniebeschwerden, absagen, was zwar schade, aber sehr vernünftig war. Stefan nutzte diesen sehr schönen Volkslauf auch zum Training, wobei ihm auf den ersten 7km doch etwas die Gäule durchgingen. Danach allerdings wurde auch er vernünftig und lief relativ locker ins Ziel. Die Ergebnisse. [S]


25.08.2013

Sieben-Berge-RTF, 25.08.2013

Eigentlich wie immer: Gitta und Uwe heimsten die meisten Punkte ein, auf dem Rückweg gab es den lieben Gegenwind und Bratwurst, Kuchen und alkoholfreies Weizenbier schmecken nach einer RTF besonders gut. RTF-Wertung und 115km-Strecke [H]


25.08.2013

Cyclassics Hamburg, 25.08.2013

Da muss ich unbedingt beim Radtrainer intervenieren: das darf doch wohl nicht sein, dass Mitglieder unserer Radgruppe an Veranstaltungen teilnehmen, die von drittklasigen Energieversorgungsunternehmen gesponsert werden. Zukunftig muss ein Startverbot ausgesprochen werden .
Ansonsten hat Wolfgang nicht so viel falsch gemacht. Im Gegenteil: knapp 33er Schnitt auf 155km ist ziemlich gut. Glückwunsch. Ergebnis [H]


19.08.2013

Celler Triathlon, 18.08.2013 


Endlich hat er sich getraut, unser Triathlon-Rookie Franz. In Celle absolvierte er seinen ersten Triathlonwettkampf und beendete diesen mit einer sehr guten Gesamtzeit. Und kurz nach ihm kam Lauftrainer Stefan ins Ziel, der auch immer wieder einen Triathlon in sein Wettkampfprogramm einstreut. Ergebnis [H]


19.08.2013

RTF Hannover City und Umland, 18.08.2013

Nach der Sommerpause kamen viele Radfahrer zum Trammplatz, um an der Concordia-RTF teilzunehmen. Auch der TKH war zahlreich verteten: Gitta, Gudrun, Uwe, Wolfgang, Klaus, Maik, Heiner und Harm wurden wie alle anderen Radfaher im ersten Teilabschnitt als geschlossener Verband durch die City geführt. Nach etwa 45km konnte man in "freier" Fahrt auf die weiteren Teilstrecken gehen. Wind und ab und zu auch mal ein Regenschauer begleitete zwar die Teilnehmer, dennoch konnte man eine nette Runde drehen.

119km-Strecke und RTF-Wertung [H]


12.08.2013 

Volkstriathlon Wolfsburg, 10.08.2013

Stefan W. startete in Wolfsburg beim Triathlon und hat neben einem guten Ergebnis auch einen kurzen Bericht dazu abgeliefert. [N]


04.08.2013

Super-Mario 
... und wirklich geschwitzt scheint er auch nicht zu haben... 

Ironman in Glücksburg, 04.08.2013

Unser Super-Mario hat seinen ersten Ironman gleich mit einem formidablen Ergebnis hingelegt: Nach gut einer Stunde Schwimmen und fünfeinhalb Stunden Radfahren hat er den anschließenden Marathon noch in einer Zeit unter 4 Stunden geschafft! Mit einer Gesamtzeit von knapp 11 Stunden hat er den 18. (in Worten: achtzehnten) Platz seiner Altersklasse belegt! Da kann man nur sagen: "Super! Mario!". [N]

Fotos und Bericht [H]


28.07.2013

Bad Pyrmont Halbmarathon, 27.07.2013

Und wieder müssen wir das Wetter zum Thema machen. Am bisher heissesten Tag des Jahres liefen Michael P., Stefan W. und Steven einen Halbmarathon auf einer der schwierigsten Strecken, die der Laufkalender in unserer Gegend hergibt. Also doppelt hart! Jedem, der da angekommen ist, gebührt größter Respekt. Richtig schnelle Zeiten kann man da natürlich nicht erwarten. Die Ergebnisse. [S]

Anmerkung: zwischen dem "kältesten" (Springe) und "heissesten" (Bad Pyrmont) Halbmarathon liegen nahezu 45 Grad. Wir werden dieses Jahr auf einige Proben gestellt.

HM-Strecke


21.07.2013 

Munster Triathlon, 20.07.2013

Ich fasse mich kurz: Eine sehr stimmungsvolle Veranstaltung mit vielen Zuschauern vor allem beim Wasseraustieg und an der Laufstrecke. Zudem ist der Triathlon sehr gut organisiert. Der nächste Besuch wird nicht erst wieder in drei Jahren erfolgen, dafür macht es in Munster einfach zu viel Spaß.
Mario hat mal wieder ein unglaubliches Ding hingelegt und belegte den 3. Platz von 25 Teilnehmern seiner AK. Auch ich war sehr zufrieden mit meinem Ergebnis und trat gut gelaunt den Heimweg an. [Harm]
Strecken und Ergebnis


21.07.2013

RTF Oberharzer Adlerrunde in Goslar, 20.07.13

Gudrun, Klaus L., Uwe und Maik (besonders erfreulich nach längerer Pause auf dem Rennrad) fuhren nach Goslar und sammelten bei der Adlerrunde einige Höhenmeter.

Bericht von Maik:
"Leicht angeschlagen habe ich die kleine Adlerrunde umkreist. Gut ausgeschildert habe ich schon wie ein Wolf gejault und an Gittas Erfahrung am Steinhuder Meer gedacht, dann erreichte ich doch noch einen Kontrollpunkt. Es wurde einfach die Reihenfolge der Orte geändert. Zum Glück, denn anders herum wären wohl 12% Steigungen zu erwarten gewesen.  Nur fliegen ist schöner.
Nächstes Jahr dürfen es ruhig mehr sein, die Strecken sind schön zu fahren.
Auf zur nächsten Runde Bad Harzburg."

Bericht von Uwe:
"Fly with the eagles or scratch with the chickens.

Gudrun L., Klaus L. und ich. haben sich für die Adler entscheiden.

Am 20.07. haben wir (alle zum ersten Mal) die Adler Runde des RSC Adler Goslar absolviert.
Nach kurzer Absprache im Startbereich haben wir uns für die durch den Verein geführte 120 KM Strecke mit 1600 Höhenmetern entschieden( das gibt dann 3 Punkte pro Nase). In der Gruppe waren wir dann geschätzte 40 Teilnehmer.

Mein Fazit: Super Organisation mit großem Starterfeld über alle angebotenen Strecken. Super Betreuung auf der anspruchsvollen Strecke. Ich hatte kurz vor dem Torfhaus einen Platten im Vorderrad. Ein Helfer vom Ausrichter war sofort unterstützend zur Stelle. Nach der Reparatur hat er mich dann bis zur nächsten Kontrolle begleitet. Klaus und Gudrun hatten dann für die restlichen Kilometer noch ein waches Auge auf mich und mein Rad.

Die Begleiter gaben immer nette Informationen zur Strecke und den Herausforderungen (Im Kopf bleiben folgende Ansagen, die ich aufgeschnappt habe: Jetzt kommt eine Steigung. Ihr braucht den kleinsten Gang. Ihr schafft das. Jetzt kommt eine Steigung. Lang und steil. Jetzt geht es bergab mit einer kleinen Gegensteigung). Es war anspruchsvoll aber toll. Die Adler stellen zeitnah auf ihrer Homepage Videos und Bilder ein."

RTF-Wertung  [H]


19.07.2013

Rad-Vereinsmeisterschaften

Beim gestrigen Training wurden weitere Zeiten für die Rad-Vereinsmeisterschaften ermittelt. Mit großem Vorsprung führt Manfred die Liste an. Uwe und Klaus L. folgen auf den weiteren Plätzen. Alle nachfolgenden Fahrer liegen knapp dahinter. Es ist und bleibt also in den nächsten Wochen spannend. Zwischenstand


16.07.2013

Papst-Clemens-Gedächtnis-RTF, 13.07.2013

"Der Ausrichter MTV Hornburg hatte diesmal mit dem Wetter Glück, dies machte sich gleich in den TN-zahlen bemerkbar, nach vier Jahren konnte die Marke von sonst nur ca. 100 TN mit über 140 TN überschritten werden. Dies war für den Veranstalter sehr erfreulich, da doch eine vom Profil sehr abwechslungsreiche und landschaftliche Strecke angeboten wird. in der Nähe ist das Kloster Wöltingerode: woeltingerode.de (hier hat Siegmar Gabriel geheiratet) und der Harlyberg mit Turm im Harly-Wald zu besichtigen." Gitta

Strecke und RTF-Wertung


08.07.2013 

Volkstriathlon in Müden/Örtze, 08.07.2013

Der MTV Müden feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Und zum 25. Mal fand der Triathlon statt. Der Weg aus Hannover in die Heide lohnt sich auf alle Fälle. Eine kleine (max. 150 Startplätze), sehr sympathisch organisierte Veranstaltung. Strecken und Ergebnis [H]


01.07.2013

Wunstorfer Steinhuder Meer-RTF, 30.06.2013

In Wunstorf gingen neben der RTF-Vielfahrerin Gitta auch Gudrun, Klaus L., Klaus M., Gunnar und Mario an den Start.

Als ganz hervorragend ausgeschildert und mit sehr guter Versorgung an den Kontrollpunkten wurde die RTF als runde Veranstaltung beurteilt.

Der veranstaltende Verein wies aber auch darauf hin, dass Richtungsschilder geklaut wurden. Leider wurde Gitta Opfer dieses "Streiches". Welche Auswirkung dies für Gitta hatte und dass sie - Ende gut, alles gut - am Ziel mit einem fröhlichen "Hallo" und einem gepflegten Bier empfangen wurde, könnt ihr HIER lesen.
Diese RTF wird Gitta im Gedächnis bleiben und mit ein paar Tagen Abstand wird sie sicherlich über den RTF-Tag lächeln können.
RTF-Wertung
[H]


28.06.2013

Eilenriedelauf, 28.06.2013

Es ist wohl der am besten besetzte Strassenauf in Hannover, wenn man mal vom Hannover-Marathon absieht. Was wohl auch daran liegt, dass hier die Bezirksmeisterschaften im 10km-Strassenlauf stattfinden. Auch der TKH war vertreten. Bei guten (Lauf)-Bedingungen gingen sechs Mitglieder unserer Gruppe an den Start, wobei unsere Damen wieder "abräumten". Michèle wurde ebenso zweite in ihrer Altersklasse, wie Marga. Zeitlich dazwischen schob sich Petra, gut zwei Minuten schneller, als letztes Jahr. Nicole läuft jetzt einen Wettkampf, nach dem anderen, hatte diesmal aber stärkere Konkurenz und wurde "nur" neunte ihrer Altersklasse. Die Herren waren nur mit Heiner B. und Stefan vertreten. Heiner knackte deutlich die 55Minuten-Marke. Stefan, nicht in der Form des letzten Jahres, blieb immerhin unter dem selbstgesetzten Ziel von 43 Minuten. [S]

Die Ergebnisse.

Fotos


24.06.2013 

Triathlon in Bad Bodenteich, 23.06.2013

Auch in Bad Bodenteich gewann Manfred auf der Volksdistanz seine Altersklasse. Um 14 bzw. 17 Minuten verwies er seine beiden Kontrahenten auf die weiteren Plätze. Ergebnis [H]


24.06.2013

RTFs "Zwischen Harz und Weser" (Einbeck) und "Rund um die Festspielstadt" (Bad Hersfeld), 23.06.13

Natürlich waren unsere fleißigen Radfahrer Gitta und Uwe auch am letzten Wochenende aktiv und nahmen an zwei verschiedenen RTF-Veranstaltungen teil.

In Einbeck sammelte Gitta weitere 75 km und 2 Punkte ein:
"In einigen Bereichen verläuft die Strecke mit der von Northeim parallel. Es hat im 1. Drittel geregnet und es war sehr windig, aber ansonsten war die Strecke auch sehr schön." Gitta

Etwas mehr Regenglück hatte Uwe in Bad Hersfeld:
"Am Sonntag ging es auf anspruchsvoll welligem Profil mit 1000 Höhenmetern über 113 KM (3 Punkte) durch die Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Fulda und Vogelberg.
Und alle waren da: der Gegenwind auf den ersten 70 KM (das Hessische TV hatte Stärke 5 – 6 prognostiziert und ich glaube sie haben nicht daneben gelegen), dunkle, drohende Regenwolken (sie haben tatsächlich nur gedroht)  und Steigungen und Gefälle in allerlei Varianten. Schaltung und Bremsen waren wieder häufig genutzte Komponenten. Was in der Erinnerung bleiben soll: Die letzten 20 km auf flachem Kurs mit Schiebewind (zu spät zum Meditieren).

Der Radsportverein Bad Hersfeld hat eine wirklich schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt. Irritierten für Teilnehmer aus dem hannoverschen RTF Wunderland: Um 08.00 Uhr zum Beginn: ca. 10 Leute am Start. Gesamtteilnehmerzahl laut Veranstalter: 112.
Und zum Schluss: Als das Rad im Auto lag und das Bier und die Bratwurst auf mich warteten,haben die Wolken ihre Drohung doch noch wahr gemacht. Zu spät. Hat nicht mehr gestört." Uwe

RTF-Wertung


22.06.2013

Solling-RTF-Südniedersachsen Northeim, 15.06.2013 (Nachtrag)

Gitta fuhr die landschaftlich schöne und anspruchsvolle (bis zu 10%-Steigungen) 119km-Runde der Solling-RTF. RTF-Wertung [H]


17.06.2013

b2run Hannover, 13.06.2013 (Nachtrag)

Es kann schon mal helfen, wenn man die Strecke aus dem Effeff kennt. Und Michèle kennt am Maschsee ja jede Bodenwelle und auch die kleinste Steigung ist ihr bekannt. Das war aber sicher nicht der Hauptgrund, dass sie in der Gesamt-Frauenwertung den 5. Platz belegte. Das Ergebnis. [S]

Wenn jemand bei Läufen nicht für "TK Hannover" startet, sondern für die Firma, oder so (wie in diesem Fall), teilt uns das bitte mit, da wir das schlecht ausfindig machen können. Die Ergebnisse werden dann auch hier berücksichtigt.


16.06.2013

VeloChallenge Hannover, 16.06.2013

Mitte Juni: fast schon traditionell trafen sich die TKH-Radler Uwe, Gerald, Heiner und Harm  zum "Familien"radausflug in das Calenberger Land mit Abstecher in den Osterwald und Deister.
Aufgewertet wurde die Altherrenriege durch die Anwesenheit von Karen. Spontan entschloss sie sich gestern, zum ersten Mal an einem Jedermannrennen teilzunehmen und erreichte freudestrahlend das Ziel. Ebenso wie Karen begab sich auch Uwe auf die 67km-Strecke. Obwohl er Berliner Radkilometer vom Vortag noch in den Beinen hatte s.u., kam er fast exakt mit der selben Zeit vom Vorjahr ins Ziel.
Gewohnt flott flog Gerald nach 116 km dem Ziel entgegen, schließlich wollte er seinen verwaisten Stand nicht zu lang unbeaufsichtigt lassen. Mit höflichem Abstand folgten ihm Harm und Heiner.

Es war windig, es war schön, es hat Spaß gemacht. Ergebnisse und Fotos [H]


16.06.2013

RTF 29. Charlottenburger Runde, 15.06.2013

Wie schon vor der Tour d' Energie in Göttingen bestritt Uwe am Tag vor einem Jedermannrennen als Warm Up eine RTF. Ihn zog es in unsere Hauptstadt, wo er an der Chalrottenburger Runde teilnahm.

Uwes Bericht:

"Ich habe an der 29. Charlottenburger Runde teilgenommen. Und es war schön und in Teilen schon wieder meditativ. Es wiederholt sich doch alles.

Ausgangspunkt für drei geführte Runden durch Berliner Stadteile war das Olympiastadion. Ca. 340 Teilnehmer (allein 52 aus Dortmund) radelten im geschlossen Verband in Begleitung von ca. 25 Polizeimotorrädern und ca 30 Guides des ausrichtenden Vereins (Radclub Charlottenburg) durch Berlin. Ich sage nur: Ku-damm, Karl Marx Allee, Steglitz, Spandau, Grunewald, Kreuzberg usw. Das hatte was. Die Vorfahrt war eingebaut und das Tempo (28 KM/H)  vorgegeben.

Zwischen den Runden gab es im Stadionbereich die Verpflegung.

Diese RTF empfehle ich für unsere Gruppe für 2014, falls es terminlich passt. Mir als Halbberliner (mein Vater stammt aus Charlottenburg) haben die 115 Km und drei Punkte ein stetes Lächeln ins Gesicht getrieben."

RTF-Wertung [H]


15.06.2013

Laatzener Leinelauf 14.06.2013

Diesmal lies Harm Badehose und Fahrrad zu Hause und beschränkte sich auf das Wesentliche. Nach dem Triathlon in Limmer wagte er sich auf die "Sprintdistanz" beim Leinelauf. Mit beachtlichen Erfolg: 2. Platz in seiner Alterklasse. Zwei "Comebacks" gab es auf der 10km Strecke, wobei Oli sich als "Maßarbeiter" erwies: mit 49:59.7 (hier seien auch mal die Zehntel genannt), blieb er unter der 50-Minuten-Marke. Nicole zeigte sich auch nach längerer Wettkampfpause wieder und stürmte auf den 4. Platz ihrer Altersklasse. Die Ergebnisse. [S]


10.06.2013

Döhrener Abendlauf 07.06.2013

Gern fangen wir ja mit dem Wetter an . Es war wieder Döhrener-Abendlauf-Wetter. Wie die das immer hinkriegen? An diesem milden warmen Juniabend machten sich sieben TKHler auf die 9,7km Strecke. Holger kam dabei, trotz Leistenproblemen, kurz vor Michael P. ins Ziel. Stefan lief fünf Tage nach seinem Halbmarathoneinsatz in Limmer nur locker durch. Mareike zeigte sich gewohnt routiniert und als zweite in ihrer Altersklasse. Steven und Heiner B. gingen das Rennen etwas schnell an und mußten "hintenraus" Tribut zollen. Susanne F. blieb bei dem "Rennen fast vor der Haustür" unter der 60min-Marke.

Anmerkung: aufgrund des Hochwassers wurde die Strecke verlegt, sodass eine genaue Streckenlänge nicht recht zu bestimmen ist. Nach meinem Gefühl waren es eher 10km, was bei den Ergebnissen zu berücksichtigen ist. [S]


10.06.2013

RTFs in Altwarmbüchen (08.06.) und Gifhorn (09.06.)

"Kein Regen, Kein Wind und keine Höhenmeter. Und Bremsen und Schaltung waren wenig benutzte Anbauteile". Uwe sprach von einer meditativen Ausfahrt, von der er in 2013 bisher nur geträumt habe. So absolvierte selig lächelnd die 153 km. Auch Gitta konnte mit Sternfahrt weitere 4 Punkte in die RTF-Wertungskarte eintragen lassen. 
Neben Gitta und Uwe haben auch Gunnar, Gitta, Klaus L. und Klaus M. bei der RTF in Altwarmbüchen teilgenommen. Ob sie auch auf dem Rad wie Uwe den Zustand des inneren Gleichgewichts fanden, ist mir nicht bekannt.
Gitta nutzte das schöne Wochenendwetter für eine weitere RTF-Teilnahme und legte in Gifhorn 80 km nach. RTF Wertung [H].


03.06.2013 

Wasserstadt Limmer-Triathlon, 01.und 02.06.2013

Also man kann wirklich nicht behaupten, dass sich die Teilnehmer beim Limmer-Triathlon langweilen, denn er bietet Jahr für Jahr was Neues. Vor zwei Jahren eine Hitzeschlacht, im letzten Jahr Dauerregen bei 9°C und am letzten Wochenende Wassertemperaturen von unter 16°C und Windböen um 50km/h.
Aber man lernt auch immer wieder was Neues: Massenstart mit 100 Leuten und fortwährender "Rangelei" mit den anderen Schwimmern lenkt von den Temperaturen ab. Und zum Wind braucht es nur die richtige Einstellung: "Der Wind ist mein Freund" (Gerald) bzw. "Um den Wind habe ich mich nicht gekümmert" (Mario). So schlicht und einfach ist das.

Am Samstag gingen die Volksdistanzler Manfred, Dirk und Harm an den Start und kamen zufrieden mit sich und der Welt ins Ziel. Manfred gewann so nebenbei auch seine Altersklasse.
Am nächsten Tag wurden die langen Distanzen gestartet. Erstmalig absolvierte Mario die Mitteldistanz. Mit Gelassenheit und Können beendete er in ausgezeichnten 5:15h den Wettkampf. Damit belegte er von 80 Teilnehmern seiner Altersklasse den 21. Rang.
Die selben Distanzen - 1,9km - 90km - 21,1km - beackerte die Staffel Iris, Gerald und Stefan. Auch hier sprang ein tolles Ergebnis von 4:43h heraus.
Ergebnisse und Fotos [H]


03.06.2013

RTF: Hameln 01.06. und Empelde 02.06.

Mal vorweg ein großes Lob an Gitta und Uwe: wöchentlich trotzen sie bei ihren RTF-Starts Regen, Wind und Kälte. So auch am letzten Wochenende. Beide fuhren am Sonntag die 115km-RTF "Durch das Calenberger Land". Am Tag zuvor bewältigte Gitta bei der Hamelner RTF die 40 km.
RTF-Wertung [H]


26.05.2013

RTF Oberes Örtzetal, 25.05.2013

Also ich weiß wirklich nicht, was mit Uwe los war. In seinem äußerst kurz gehaltenen Bericht zur Müdener RTF fielen Worte wie "Wind- und Regenhasskappe". Versteht das jemand?
Gitta war von den Wetterkapriolen weniger genervt und fand noch lobende Worte für die HelferInnen und Verpflegung:
"Die Müdener RTF war bis 50 km ohne Regen, dann fing der Nieselregen an, um bei den letzten 35 km in Dauerregen überzugehen. Auch sank die Temperatur rapide. Aber an den Kontrollpunkten waren unermüdliche HelferInnen um uns bei Laune zu halten, besonders beim 2. Kontrollpunkt in Wietzendorf dort gab es wie jedes Jahr eine Gulaschsuppe vom hiesigen Schlachter.
Großes Lob an Beide, bei diesem Wetter 115 km auf dem Rad zu sitzen!
RTF-Wertung
[H


21.05.2013

RTF Rund um Lüneburg, 19.05.2013

Maik und Uwe mussten am Sonntag schon weiter reisen, um an einer RTF teilnehmen zu können. Sie suchten und fanden ihr Glück bei der Lüneburger RTF.
Hier Uwes Bericht:
"Heute zuerst die technischen Daten: 153 KM, 4 (vier Punkte), kein Regen, kaum Wind, 11 bis 17 Grad Temperatur und 900 Höhenmeter (gefühlt auf 20 KM um Hitzacker herum geballt).
Ich habe nicht gewusst, dass eine Uferstraße (die Elbuferstraße) solch fiese Steigungen bis 15 % hat. Somit habe ich wieder was gelernt.
Die Streckenführung, Organisation und Verpflegung (u.a. LüneBest Joghurt in allen Variationen bis zum Abwinken) war super. Ein dickes Lob den ausrichtenden Vereinen (RSC und VFL Lüneburg).
Und noch etwas habe ich gelernt: Solch eine Strecke fährt man nicht aus der kalten Hose. Wenn aber alles passt, macht die Quälerei Spaß. Und heute hat alles gepasst."
RTF-Wertung [H]


13.05.2013 

Hameln Triathlon, 12.05.2013

Beim Triathlon in Hameln war das selbe bescheidene Wetter wie in Hildesheim bei der RTF. Sozusagen der einzige und letzte Mohikaner der angemeldeten TKHler war Manfred.
So gut er sich in den Disziplinen Schwimmen, Rad und insbesondere Laufen geschlagen hat, so waren die Wechsel  - gemäßigt ausgedrückt - suboptimal . Leider hat er durch die Wechsel eine wesentlich bessere Platzierung und Gesamtzeit eingebüßt. Ergebnis und Bilder [H]


13.05.2013

RTF Rund um die Sieben Berge, 12.05.13

"Eigentlich wollte ich diese RTF meiner Mutter widmen, die leider nicht mehr erleben konnte, was ihr ältester Sohn so auf dem Rennrad treibt.
Aber die Tour war nur "schön" und deshalb keine gute Empfehlung für die Mutter: Schön kalt (10 – 12 Grad Lufttemperatur), schön windig (überwiegend von der Seite und von vorn), schön nass (Regen ab KM 2 bis KM 85), wie immer und gewünscht schön hügelig und leider schön einsam (keine Gruppe). Also kurz und gut: Es war eine schöne Sche… . Eine schmutzige Trainingseinheit und mehr nicht.  111 KM, 3  Punkte. Nächstes Jahr kann es nur besser werden." Uwe

Diese "schöne Sch..." hat sich auch Maik bei seiner zweiten RTF angetan. RTF-Wertung [H]


10.05.2013

RTF Durch die Hildesheimer Börde, 09.05.2013

Weitere 3 Punkte mit An- und Abfahrt sammelte Gitta bei der gestrigen RTF über die 85km-Strecke.
Die erste RTF absolvierte Maik. Offensichtlich hat er Gefallen gefunden, denn er plant an weiteren Veranstaltungen teilzunehmen, worüber wir uns natürlich sehr freuen.
Und Mario kann nicht nur schnell laufen wie beim HM am letzten Sonntag, sondern drückt auch locker die 115km-Runde weg. RTF-Wertung [H]


07.05.2013

Hannover Marathon 05.05.2013 (Nachtrag)

Große Entschuldigung!!! Da hätten wir doch beinahe unser "Küken" vergessen. Jaqueline absolvierte ihren allerersten Halbmarathon in 1:47:06. Glückwunsch! [S]


06.05.2013

Die blaue Gehrdener RTF, 05.05.2013

"Tolles Wetter, tolle Strecke, das erste anspruchsvolle Ding in diesem Jahr. Keine Gamaschen, keine warme Jacke, kein Unterzieher unterm Helm und fast kein Wind.  Hat Spaß gemacht." Uwe

Gitta kann Uwes Bericht bestätigen: schöne Strecke, aber auch anspruchsvoll. Allein die 77km-Runde weist knapp 900 Hm auf. Mit An- und Abfahrt aus Hannover konnte sie auch 3 RTF-Punkte verbuchen. RTF-Wertung [H]


05.05.2013

Marathon Hannover, 05.05.2013

19 Läufer unserer Laufgruppe nahmen diesmal auf der 10km Strecke und beim Halbmarathon (HM) teil. Mario K. blieb dabei das erste Mal unter der 1:30 Marke im HM. Eine ganz starke Leistung! Petra gab ihr Debut auf dieser Strecke und knackte gleich die 1:45. Heiner H. lief über 10km nach sechs Wochen ganz ohne ein Lauftraining eine 46er Zeit. Was ist da erst mit Training drin? Überhaupt gab es sehr gute Ergebnisse (s.u. nur der Schreiber dieser Zeilen hat jämmerlich versagt) und der Spass kam nicht zu kurz. Wie schon üblich, wurde der ganze Lauf bei unserem Stammitaliener beendet. [S]

Die ersten Fotos und Ergebnisse...


02.05.2013

Velotour "Rund um den Finanzplatz Eschborn - Frankfurt", 01.05.2013

Am 29.04. haben wir davon berichtet, wie es sich auswirkt, wenn man sich bei der Anreise zum Wettkampf mit guter Mucke beschallen lässt s.u..
Nur drei Tage später unterzog sich Uwe einem weiteren (gefährlichen?) Selbstversuch: 4 Stunden Anreise mit Rolling Stones, ACDC und Metallica. Ich möchte seinem Bericht nicht zu sehr vorgreifen, nur eines vorweg, um alle Gemüter zu beruhigen: es ist alles gut gegangen. Nein, viel besser: er war verdammt flott unterwegs [H]


02.05.2013

RTF "Roter Fuchs", 01.05.2013

1. Mai = Tag der Arbeit und nicht Tag der Biergartenbesuche!
Gitta setzte gestern ein deutliches und richtiges Zeichen. Sie erarbeitete sich mit Radan- und abreise nach bzw. von Giesen weitere 3 Punkte und 115 km für die RTF-Wertung. Auch Wolfgang widersetzte sich dem Müßiggang und fuhr die 78km-Runde. [H]


29.04.2013

Tour d' Energie Göttingen, 28.04.2013

Die selben Protagonisten vom Vorjahr gingen auch in diesem Jahr an den Start der Tour d' Energie in Göttingen.
In diesem Jahr war die Teilnahme begleitet durch eine wissenschaftlichen Versuchsanordnung. Jeder Starter wurde mit einer Maßnahme belegt, die eine einzelne Änderung zum Vorjahr zur Bedingung hatte, um zu prüfen, ob sich dies im Ergebnis widerspiegelt. Die Ergebnisse sind verblüffend, ja ich möchte behaupten geradezu sensationell.
Die Sportwissenschaft wird um neue Kapitel erweitert werden müssen. Hier die Details:

Uwe: statt wie im Vorjahr Janis Joplin hörte er in diesem Jahr bei der Anreise im Auto richtig gute Musik von David Bowie und den Beatles. Ergebnis: Zeitverbesserung umgerechnet auf 100km um etwa 15 min.
Heiner: schlecht vorbereitet und gesund stand er an der Startlinie (im Vorjahr gut vorbereitet und krank). Ergebnis: Zeitverbesserung von etwa 26 min.
Gerald: er nahm sich vor, in diesem Jahr ohne Speichenbruch durchzufahren. Dies ist ihm gelungen. Ergebnis: Zeitverbesserung von etwa 37 min.
Harm: aus gegebenem Anlass zog er unter seinem Radtrikot das Traditionstrikot von Eintracht Braunschweig an siehe hier. Ergebnis: Zeitverbesserung von etwa 38 min.
Überblick der Ergebnisse [H]


29.04.2013

RTF-Rückblick auf das vergangene Wochenende

Sozusagen zum Einrollen auf die Tour d' Energie nutzte Uwe am Tag zuvor die Celler RTF.
Auch Gitta sammelte weitere RTF-Punkte und -Kilometer bei der Burgdorfer RTF am gestrigen Sonntag. RTF-Wertung [H]


22.04.2013

Rad-Vereinsmeisterschaften 2013

Nachdem im letzten Jahr Wolfgang souverän die Vereinsmeisterschaften errungen hat, möchten wir auch in diesem Jahr eine Vereinsmeisterin oder einen Vereinsmeister küren. Eine Vereinsmeisterschaft? Nein, in diesem Jahr gibt es zwei Wertungen: auf Renn- oder Triathlonrad und auf einem Tourenrad o.ä..
Es haben sich im Vergleich zum Vorjahr noch weitere Bedingungen geändert siehe hier. Zudem gibt es eine neue Streckenführung.
Wir wünschen Allen viel Spaß und Erfolg und hoffen auf eine rege Teilnahme. Ach ja, die ersten Zeiten wurden bereits ermittelt siehe Zwischenstand 2013


21.04.2013

RTF Laatzener Frühjahrstour, 20.04.2013, und Steinhuder Meer RTF, 21.04.2013

Am diesem Wochenende fanden praktisch vor der Haustür zwei RTF statt: am gestrigen Samstag wurde um 12 Uhr der Startschuss gegeben (113 km-Runde und 80 km-Runde) und heute ging die RTF zum Steinhuder Meer, z.B. hier die 75 km-Runde. RTF-Wertung [H]


15.04.2013

RTF Vom Fössefeld durch das Leinetal, 14.04.2013

Das war gestern vom Feinsten. Für viele Rennradfahrer war die gestrige RTF in Badenstedt die erste nach einer über halbjährigen winterlichen Durststrecke. Mit schon beim Start Temperaturen knapp im zweistelligen Bereich standen die TKH-Radsportler Gunnar, Gudrun, Klaus, Manfred, Uwe, Gerald, Heiner, Mario und Harm um 9 Uhr an der Startlinie und begaben sich auf die Strecken von 45, 80 und 113 km. RTF-Wertung [H]


11.04.2013

RTF Sulingen 07.04.2013

Gitta möchte auch in diesem Jahr gar nicht erst die Diskussion aufkommen lassen, wer von den TKH-Radsportlern die interne RTF-Wertung dominieren wird. Sulingen wählte sie als erste Station 2013 aus und fuhr die 80km-Runde. RTF-Wertung [H]


11.04.2013

Duathlon Scheeßel 06.04.2013

Auch in diesem Jahr nahm Mario den Wettkampf in Scheeßel zum Anlass, den Wechsel Lauf/Rad und Rad/Lauf zu trainieren. Er wiederholte seine gute Platzierung vom Vorjahr. Ergebnis [H]


08.04.2013

Volkslauf Hämelerwald 07.04.2013

"Das war ja fast ein Crosslauf". Diese Aussage eines Sportkameraden von Sparta Langenhagen trifft es gut. Sieben Herren unserer Laufgruppe (die Damen glänzten diesmal mit Abwesenheit. Das muss aber anders werden ) nahmen diesmal am Wettkampf in Hämelerwald teil, der von unserer ehemaligen Mitläuferin Marlis mitorganisiert wurde. Steven gab über 5km ein Wettkampf-Comeback und kommt langsam wieder in Form. Jürgen gewann auf gleicher Strecke seine Altersklasse. Wilfried nutzte den 10km Lauf als Vorbereitung für den Halbmarathon in Hannover. Maik pendelt sich auf gleicher Strecke langsam bei 52min ein. Dirk, dieses Jahr durch Krankheit und Verletzung in seinem Tatendrang gebremst, blieb unter der 50min-Schallmauer. Holger und Stefan testeten auch ihre Form, wobei Holger diesmal die Nase vorn hatte. Bemerkenswert, dass sich beide, mit dem 19. und 21. Platz, auch weit vorn in der Gesamtwertung plazieren konnten. Die Ergebnisse. [S]


25.03.2013

Springe-Deister-Marathon 23.03.2013


Das war schon grenzwertig! Diverse Wetterseiten im Internet sprachen von gefühlten -13 Grad. Am Start bekamen wir schon einen Vorgeschmack auf das, was uns erwartete, als der kalte Ostwind über die Felder fegte. Kurz nach dem Start mussten wir dann auch erst mal gegen den Wind an. Im Wald, in den höheren Lagen waren dann die Wege mit Eis und Schnee bedeckt. Trotzdem wagten sich sieben TKHler an den  Start. Anna M. kam den kurzen Weg aus Hameln und lief, wie Heiner H. die 10km-Strecke. Beide schlugen sich trotz reduzierten Trainings sehr gut. Eigentlich hätten die 10km schon gereicht, aber einige wollten dann doch den Halbmarathon laufen, wobei ausgezeichnete Leistungen erbracht wurden. Mario K. lies sich vom Wetter nicht beirren und setzte erst mal eine "Duftmarke", die für dieses Jahr noch einiges erwarten lässt. Stefan, Holger und Michèle hatten den Lauf von vornherein als Trainingslauf geplant. Bei Michèle reichte diese "kontrollierte" Leistung dann zum 2. Platz in der Frauengesamtwertung!!! Glückwunsch! Hendrik ging den Lauf mutig an und lief, trotz des Sturms, eine neue Bestzeit! Bei normalen Bedingungen werden die 1:40 wohl fallen. Die Ergebnisse. [S]


12.03.2013

Volkslauf in Celle

Um diese Jahreszeit hat es auch schon Volksläufe in Celle gegeben, bei denen es deutlich wärmer war. Anna K. und Olli trotzten den Wetterbedingungen und gingen dort trotzdem an den Start. Anna über 10km. Olli gar über die 15km. Die Ergebnisse. Wollen wir mal hoffen, dass der Winter am 23.3. in Springe, wo eine größere Gruppe von uns an den Start gehen will, endlich vorbei ist.


04.03.2013

Volkslauf um den Altwarmbüchener See

Zwischendurch zeigte sich doch mal die Sonne am, zum Teil noch zugefrorenen See. Maik, Heiner H., Harm und Stefan machten sich am Sonntagmorgen auf, ihn zwei- bzw. dreimal zu umrunden. Maik reichten diesmal die zwei Runden. Heiner, den die Arbeit vom geregelten Training abhält, schlug sich wacker über die drei Runden. Harm absolvierte seinen ersten Start in der, man glaubt es kaum, wenn man ihn sieht, M50 Klasse. Beide mußten sich aber der für Hannover 96 startenden, uns aber sehr verbundenen Iris J. geschlagen geben. Stefan lief dieses Jahr schon seinen dritten Wettkampf und da werden wohl auch noch einige dazu kommen. Die Ergebnisse und Fotos [S] [H]


25.02.2013

Waldlauf des SV Eintracht Hannover

Glätte, Kälte, Wind und Schneefall. Denkbar ungünstige Bedingungen beim Eintracht Waldlauf. Trotzdem machten sich drei Mitglieder unserer Laufgruppe auf die acht Runden durch die Eilenriede. Heiner B., Mario K. und Stefan machten unter diesen Umständen das Beste draus. Aber schön war es nicht. Die Ergebnisse. [S]


04.02.2013

Silberseelauf Langenhagen 03.02.2013

Warum einfach, wenn es auch schwierig geht? Mit diesem Motto begaben sich Maik, Holger und Stefan auf die anspruchsvolle Strecke beim Silberseelauf, gleichzeitig Auftakt zur diesjährigen Laufpassserie. Maik begnügte sich dabei mit dem Altersklasserennen über drei Runden (3,9km). Holger und Stefan nahmen die doppelte Distanz unter die Füße, wobei zumindest Holger richtig Spaß hatte. Stefan machte "Dienst nach Vorschrift" und lief locker durch ("durch den Sand laufen brauch kein Mensch"). Die Ergebnisse. [S]


03.01.2013

Garbsener Neujahrslauf 01.01.2013

Da hatte es aber jemand ganz eilig: um als erster auf die Ergebnisseite unserer Homepage zu kommen lief Mario K. beim Neujahrlauf in Garbsen. Viel gefeiert kann er nicht haben, denn er blieb gleich mal unter der 45-Minuten-Marke über die 10km. Das Ergebnis und Fotos [S]


03.01.2013

Silvesterlauf Hannover 31.12.2012

Das alte Jahr wollten doch einige unserer Mitläufer mit einem Wettkampf beenden. Mit 2996 Anderen umrundeten sie unsere "Hausstrecke", den Maschsee. Maik blieb dabei ganz knapp über der 30-Minuten-Marke. Dirk hatte noch etwas Pudding in den Beinen vom Skilaufen, sonst wären die 27 Minuten sicher gefallen. Marion landete in ihrer Altersklasse ganz weit vorne und unterstrich ihre gute Position im HAZ-Ranking (Laufpasswertung). Zu nennen ist hier auch Thomas, ein guter alter Freund, der den anderen TKHlern die Hacken zeigte. Die Ergebnisse [S]


        
Original design by Andreas Viklund. |