Diese Webseite nutzt Cookies für eine bessere Benutzerfreundlichkeit und den sicheren Betrieb. Ein Tracking findet nicht statt. Mehr Informationen unter Datenschutzerklärung.

Hannover, 03.05.09

Über 10 km gingen Rebecca, Elisabeth und Mareike an den Start.
Erst seit relativ kurzer Zeit in der Laufgruppe lief Rebecca einen sehr guten 10 km-Lauf.
Elisabeth belegte in Ihrer Altersklasse den 5. Platz (die beste Platzierung aller TKH-Läufer an diesem Tag). Im Frauen-Gesamtklassement erreichte sie von 924 Finisherinnen den 33. Platz.
Nur ganz knapp hinter Elisabeth erreichte Mareike als 45. das Ziel.

Traditionell machten sich bei dieser Veranstaltung mehr Läuferinnen und Läufer beim Halbmarathon auf den Weg.
Susann bestätigte ihre gute Leistung vom Berlin-Halbmarathon.
Jan, der auf einen Start beim Berlin-Halbmarathon verzichten musste, nutzte diesen Lauf als flotte Tempodauereinheit. Er wird bald wieder voll ins Wettkampfgeschehen eingreifen.
Ein sehr gutes Halbmarathondebüt zeigte Olli.
Mal wieder ganz nah kämpfte sich Andrè an die verflixte 1:40 heran. Bald wird es klappen, ganz gewiss.
Geklappt hat es mit einer neuen persönlichen Bestzeit für Wilfried. 45sec schneller als in Berlin war er auf den heimischen Straßen unterwegs.
Eine weitere persönliche Bestzeit kann auch Uli R. für sich verbuchen. Neben Training kann offensichtlich auch ein St. Pauli-Triathlonanzug Flügel verleihen.
Obwohl Britta in den Anfangsmonaten dieses Jahres nicht viel trainieren konnte, ist sie den HM locker durchgelaufen.
Stevens Kampfansagen an einige Mitläufer während der letzten Trainingseinheiten ließen einiges vermuten. Na ja, solche Tage erwischt man dann auch mal ;-).
Uli N. konnte seine Vorjahreszeit um über eine Minute steigern.
Vor einer Woche noch ziemlich flott mit dem Rad bei der Tour D'Energie, kam Sabine auch beim HM locker ins Ziel.
Auch Marlis erlief sich eine sehr gute Platzierung in ihrer Altersklasse (habe ich schon mal irgendwann erwähnt, dass der Volkslauf in Hämelerwald eine toll organisierte Veranstaltung ist?).
Franz, nicht nur Hannovers bester sondern auch schnellster Fotograf, konnte seine Vorjahreszeit gleich um 6 Minuten steigern. Wenn ich mich nicht irre, auch dies eine neue persönliche Bestzeit.
Auch Karl konnte seinen Trainingsfleiß umsetzen und erzielte in seiner Altersklasse eine sehr gute Platzierung.
Als Laufstreber erwies sich Norbert, der nach langer Wettkampfabstinenz die beste Zeit aller TKH-Läufer erzielte.
Oft wurde er im Training von Dirk angetrieben, der sehr nah an seine Vorjahreszeit heran kam.
Neben Jan nutzte auch Jürgen den Halbmarathon als bessere Trainingseinheit.
Stefan hielt sich im Mittelfeld der Läuferschar auf, mit wachsamen Blick nach vorn und hinten auf seine Schützlinge.
Leider konnte Heiner wegen einer Verletzung den Lauf nicht beenden, die er sich während des Laufs zuzog. Sehr ärgerlich. Gute Besserung, Heiner!!!
Klüger als alle Anderen schnallte sich Heinz Rollen unter die Füße. Auch er konnte eine sehr gute Platzierung in seiner AK erreichen.

So, hoffe Niemanden vergessen zu haben. Allen wünsche ich eine schnelle Regeneration und für die weitere Saison viel Spaß und Gesundheit.

Last but not least: herzlichen Dank an alle Unterstützer und Anpeitscher vor, während und nach dem Rennen!!!

Harm

        
Original design by Andreas Viklund. |